Hoher Individualisierungsgrad und Schnelligkeit – das waren die Herausforderungen unseres Kunden, einer bekannten deutschen Lackfabrik.
In seiner Produktion verwendet unser Kunden im täglichen Gebrauch bestimmte spezielle Bauteile. Diese werden im Zuge ihres Einsatzes stark verunreinigt. Statt diese Teile nun aufwendig einzeln zu reinigen, übernimmt diese Aufgabe eine Industriewaschanlage. Bisher waren die Teile starr innerhalb der Kabine an einem Rohr befestigt und wurden von einer ebenso starren Reinigungsdüse bespritzt. Die Teile mussten anschließend von Hand gewendet werden. Dann wurde der Reinigungsvorgang wiederholt. Dieser aufwendige Prozess sollte nun vereinfacht und automatisiert werden.

Idee war es, die Teile an einer Achse rotieren zu lassen, damit die starre Düse jede Seite der Teile erreichen könnte. Und das alles in ATEX Zone 0. Mit dieser Aufgabenstellung wandte sich unser Kunde an uns. Als Antriebs- und Rührwerkshersteller mit langjähriger Erfahrung in der Sonderfertigung, fand er in der Entwicklungsabteilung der PTM die richtigen Ansprechpartner.

ATEX Drehachse als Industriewaschanlage

 

Für die Umsetzung wurde die Waschanlage angeliefert. Die Anlage ist tagtäglich im Einsatz. Um sie schnellstens zurücksenden zu können, war eine schnelle Erstellung eines CAD-Models notwendig.

Sämtliche zur Umsetzung benötigten Bauteile wurden nun anhand des CAD-Models erstellt und anschließend gefertigt. Dafür kam unser ATEX-zertifizierter, energieeffizienter Radialkolbenmotor mit angeschlossener Drehachse zum Einsatz. Unser spezieller PTM Zonentrennflansch sorgte für die sichere Trennung zwischen ATEX Zone 1 außerhalb und 0 innerhalb der Kabine. Doch nicht nur unser ATEX Antrieb stand bei diesem Projekt im Vordergrund, auch diverse Dichtungskonzepte kamen zum Einsatz, um ein Austreten von Lösungsmitteln und Dämpfen zu verhindern. Abschließend brachten wir für unseren Kunden maßgeschneiderte Halterungen für seine speziellen Bauteile an der Drehachse an.

Bei der Montage und den anschließenden Tests war es wieder wichtig, die Zeit im Auge zu behalten. Die Anlage wurde erneut angeliefert. Die Ausfallzeiten mussten so kurz wie möglich gehalten werden. Nach nur zwei Tagen Montage und verschiedenen Leistungstests konnte die Waschanlage an unseren Kunden übergeben werden.

Sehen Sie hier den Betrieb der ATEX Drehachse im Test:

Die Einsatzgebiete der ATEX Drehachse sind vielfältig, von Waschanlagen aller Art bis hin zu Reinigungsbürsten für Lackierrobot. Gerne passen wir unsere Drehachse für ATEX Zone 0/1 auch Ihren speziellen Anforderungen an. Unsere Experten beraten Sie gerne: +49 8134 25 797 0 oder info@ptm-mechatronics.com.

PTM mechatronics – wir bringen Bewegung in besondere Umgebungen.