Lackierversorgungsanlagen sind selten Standard. In den meisten Fällen gibt es individuelle Anforderungen an das System in Abhängigkeit von Faktoren, die Aufbau, Komponentenauswahl, Leistung und Auslegung der Anlage mitbestimmen. Diese Faktoren reichen von unterschiedlichen Rührbehältergrößen über vielfältige Arten der Mediumentnahme bis hin zu einfachen oder komplexen Steuersystemen und vielem mehr. Ein reger Austausch zwischen Kunde und Hersteller ist entscheidend, aber auch Flexibilität und Know-How. So begegneten wir unserem Kunden, der Firma Loba GmbH & Co. KG mit Sitz in Ditzingen bei Stuttgart, und stellten uns den ganz besonderen Anforderungen an ihre Lackierversorgungsanlage.

Lackversorgungsanlage im Modell

Die Firma Loba GmbH & Co. KG ist ein international agierendes Familienunternehmen mit Kerngeschäft in den Bereichen Gestaltung, Veredelung und Pflege von Holz- und Parkettböden. Loba arbeitet mit den unterschiedlichsten Flüssigkeiten, wie Ölen, Reinigungsmitteln, Grundierungen und vielen mehr. Selbstverständlich spielt somit die Rührwerkstechnik eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung der Medien.

Die Anforderungen waren folgende:

  • drei Hubstationen mit Rührwerken für 200 Liter Fässer
  • Edelstahldeckel mit ¾-Deckeln und Sichtklappen
  • Sauglanzen mit anschließender Abfüllstation zum Befüllen von Kleingebinden
  • Pumpen
  • zentrale Steuereinheit

Soweit so gut. Dabei gab es jedoch einige Herausforderungen zu meistern:

Hochviskose Medien – möglich mit starkem Antrieb

Das zu rührende Medium war hoch viskos und hatte dazu eine sehr hohe Dichte. Eine Herausforderung für die meisten Antriebe. Vor allem Elektro- und Lamellenmotoren können als Schnellläufer mit niedrigem Drehmoment diese Leistung nur mit Getriebe erbringen. Nicht jedoch die leistungsstarken PTM Rührwerksantriebe. Nach einigen Versuchen kristallisierte sich der gemessen an seinem Drehmoment von 32 Nm im Mittelfeld der PTM Produktpalette liegende Antrieb als der geeignete heraus. Mit diesem bereits relativ hohen Drehmoment gleitet das Rührwerk problemlos durch jede noch so zähe Substanz. Für Verarbeiter von Klebstoffen, Füllstoffen, zähen Lebensmittelmassen, schweren Ölen und anderen hochviskosen Medien sind die leistungsstarken PTM Rührwerksantriebe meistens die sinnvolle Lösung.

Unterschiedliche Behältergrößen unkompliziert handeln

Die Fässer bei Loba fassen zwar alle 200 Liter, sie sind jedoch unterschiedlich hoch. Die Hubstationen mussten sich also an die jeweilige Höhe der Behälter automatisch anpassen. Dies erreichten wir mit einer speziellen Schaltung, die nicht nur dafür sorgte, dass die Hubstation genau auf Behälterhöhe anhielt. Auch der Sicherheit musste genüge getan werden. Denn die Rührwerke durften selbstverständlich nicht zu rühren beginnen, bevor das System geschlossen war. So setzen sich die Rührwerke erst in Gang, wenn sie über den Schalter das Signal erhalten, dass der Deckel geschlossen ist. Andersherum wird das Rührwerk sofort abgeschaltet, wenn sich der Deckel hebt.

Die zentrale Regelung behält den Überblick

Geregelt werden die drei Stationen praktisch und zeitsparend über eine zentrale Steuereinheit. Über die Steuerung lassen sich alle drei Komponenten der Rührstationen gesammelt regeln: die Rührwerke, die Hubstationen und die Pumpen – alles an einem Display. So hat man die Anlage auch jederzeit in ihrer Gesamtheit im Blick.

Kundenspezifische Abfüllkonzepte erleichtern den Prozess

Für seine kleinen Gebindegrößen von zwei bis zehn Liter benötigte Loba eine speziell darauf ausgelegte Abfüllanlage. Ergebnis unserer Entwicklung ist eine Anlage mit Zapfpistolen ähnlich einer Tankstellenzapfanlage. Besonderer Kniff ist, dass die Zapfpistolen nach dem Abfüllen in die Deckel gesteckt werden können. Überschüssige Flüssigkeit tropft somit einfach in den Behälter zurück, kein Tropfen geht verloren, die Umgebung bleibt sauber. Funktional und praktisch.

Zusammen mit unserer hauseigenen Produktion, Entwicklung und Fertigung entwickeln Sie unkompliziert, partnerschaftlich und professionell ihre individuelle Lackierversorgungsanlage.
Wir unterstützen Sie in allen Belangen rund um die Rührwerkstechnik, vom Rührwerksantrieb über Komplettrührwerke bis hin zu ganzen Anlagen. Unser Kundenservice steht Ihnen auch nach Projektende mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns unter +49 8134 25 797 0 oder info@ptm-mechatronics.com.

PTM mechatronics – Wir bringen Bewegung in besondere Umgebungen.